INFO

Die richtige Schuhpflege

Ein guter Schuh braucht auch eine gute Pflege. Damit Sie lange Freude an Ihren Lieblings- schuhen haben braucht es auch die richtigen Pflegemittel. Eine Beratung und gute Pflegemittel bekommen Sie bei uns Hier noch ein paar Tipps zumrichtigen Umgang mit Ihren Schuhen:

Vor dem ersten Tragen:

Ihre neuen Schuhe sollten schon vor dem ersten Tragen eine Schutzbehandlung gegen Nässe und Flecken erhalten: Beschichten Sie jeden Schuh zwei bis dreimal gleichmäßig mit einem geeigneten Imprägnierprodukt. Das Leder darf dabei nicht nass werden. Genügend Zeit zum Einziehen lassen – und nach dem Trocknen aufpolieren. Sparen Sie! Pflegemittel sollten dünn und gleichmäßig aufgetragen werden. Denn überschüssige Schuhcreme kann sich ablagern und auf Dauer die Atmungsfähigkeit des Leders einschränken.

Bei Nassen Schuhen:

Stellen Sie Ihre nassen Schuhe niemals zum trocknen an die Heizung, denn heiße Luft macht Leder spröde und brüchig. Stopfen Sie die Schuhe stattdessen mit Zeitungspapier aus, das saugt die Feuchtigkeit nämlich sehr gut auf.

Bei Schneerändern und Wasserflecken:

Unschöne weiße Ränder, hervorgerufen zum Beispiel durch Schnee oder Schweiß, lassen sich mit lauwarmem Wasser wieder abwaschen. Befeuchten Sie immer den ganzen Schuh – allerdings nur von außen –und benutzen Sie zusätzlich eine spezielle Lederseife. Aber Vorsicht: Nähte und Klebestellen (zum Beispiel am Absatz) sollten Sie nicht zu stark befeuchten.

Bei Lackleder:

Edle Schuhe aus Lackleder lassen sich leicht mit einem feuchten Tuch sauber halten. Einfach abwischen – fertig. Ab und zu sollten Sie die Schuhe allerdings mit spezieller Lacklederlotion behandeln, damit sie nicht austrocknen.



Die richtigen Schuhe für Kinder

98 Prozent aller Kinder kommen mit gesunden Füßen zur Welt. Höchstens 2 Prozent aller Fußschäden sind tatsächlich angeboren. Allerdings haben 60 Prozent der Erwachsenen Fuß- schäden. Die Knochen wachsender Kinderfüße sind weich und verformbar. Zu klein, zu groß und weit gekaufte Schuhe sind ein häufiges Problem bei Kindern. Sie sind neben dem Bewegungs- mangel Hauptursache erworbener Fußschäden. Die Folge sind Knie, Hüft und Rückenprobleme. Damit Ihr Kind mit gesunden Füßen durchs Leben gehen kann, spielen die richtigen Kinderschuhe eine entscheidende Rolle.


Daher gilt:

Schuhe dürfen für die weichen, formbaren Kinderfüße weder zu klein noch zu groß sein. Sonst können Zehenfehlstellungen, Nagelbettentzündungen, Fuß, aber auch Hüft und Rückenprobleme begünstigt werden. Werden Kinderfüße in ihren sensiblen Wachstumsphasen in der Entwicklung behindert, kann diese Phase später nicht oder nur sehr eingeschränkt nachgeholt werden.

Kinderfüße wachsen kontinuierlich, so dass manche Kinder vierteljährlich neue Schuhe brauchen, andere dagegen nur halbjährlich. Kinderfüße wachsen um zwei bis drei Größen pro Jahr.

Kinder können noch nicht sagen, ob ein Schuh zu klein ist. Lassen Sie deshalb die Füße Ihres Kindes regelmäßig alle zwei bis drei Monate nachmessen.

Wir vom Schuhhaus Grüning sorgen dafür, dass Kinderfüße gesund groß werden und Ihre Kinder mit passgerechten Kinderschuhen ausgestattet sind.